20. Adventfenster | w&p Kalk & Rettet das Kind

Kalkproduktion aus der Nähe betrachtet

Es war ein besonderer Tag für die Klientinnen und Klienten der sozialpsychiatrischen Tagesstruktur von Rettet-das-Kind aus Frohnleiten. In einer Gruppe von 16 Personen sind sie im Rahmen des Verantwortung  zeigen! Adventkalenders auf einen Betriebsbesuch ins Kalkwerk der Wietersdorfer Gruppe nach Peggau eingeladen. Am Programm bei w&p Kalk steht eine ausführliche Werksführung, die einen Besuch im 9. Stock des großen Turms in dem der Kalk gebrannt wird und den Leitstand der Produktion. 

Ein interessanter Einblick, fahren einige KlientInnen doch jeden Tag beim Werk mit dem Zug vorbei. „Man kann sich gar nicht vorstellen, was hier alles gearbeitet wird. Es ist für unsere Klienten sehr spannend und informativ, es einmal ganz aus der Nähe sehen zu können“, erklärt Karin Ferstl von Rettet-das-Kind. Und auch selbst mit Gips zu arbeiten, wird bei einer kurzen entspannenden Bastelsequenz im Labor des Werks zwischendurch möglich. Hier entstehen Kerzenständer, die mit Teelichtern befüllt werden können und die die Gäste als Erinnerung mitnehmen können.

Nach der Führung am Vormittag und einem gemeinsamen Mittagessen im Werk steht am Nachmittag noch ein Besuch der nahen Lurgrotte am Programm. „Die ist eigentlich seit Oktober geschlossen, aber für mich machen sie diese auf‘, lacht Blanka Stadler, Labortechnikerin im Werk und gemeinsam mit ihren Kolleginnen Elke Spreitzer, Bettina Feiertag und Josef Pichler den Tag über als Begleiter der Gäste von Rettet-das-Kind dabei. „Es ist auch für uns eine schöne Abwechslung“, freuen sie sich ebenfalls über das besondere Miteinander. Eines, das durch die vielen interessanten Eindrücke und durch die Teelichter noch lange und gut nachwirken wird…

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Steiermark sowie auf unserer Facebook-Seite:





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!