18. Adventfenster | Steirischer Landtag & Caritas Steiermark

Vom Wert der Menschlichkeit in unserer Gesellschaft

„Es ist eine wundervolle Wertschätzung der Landtagspräsidentin für das stille und oft unsichtbare Engagement so vieler Menschen, die sich über die Caritas für die Integration von Menschen mit Fluchthintergrund einbringen“, so fasst Tina Schifko, Fachbereichsleiterin des Bereichs Asyl und Integration der Caritas Steiermark den Wert dieses Adventkalenderprojektes des Netzwerks Verantwortung zeigen! zusammen.

Die Landtagspräsidentin Bettina Vollath und ihre Mitarbeiterinnen Barbara Writzl und Daniela Schachner-Blazizek haben gemeinsam mit dem Team der Caritas ein tolles Fest für die Freiwilligen organisiert. Rund 120 Gäste sind in den Steierischen Landtag gekommen, der Rittersaal ist gedeckt und das Buffet duftet. Das Mehlspeisenbuffet haben die Freiwilligen anteilig mitgebracht – es ist ein Symbol für das schöne Miteinander.

Die Landtagspräsidenten liest eine Geschichte vor, keine vordergründig Weihnachtliche. ‚Das kleine Ich bin Ich‘ von Mira Lobe steht am Programm, das es auch in Arabisch und Farsi übersetzt mitzulesen gibt. Es geht um den Wert jedes Einzelnen, um das ‚ich-selbst sein‘ und darum, jeden so anzunehmen und wertzuschätzen, wie er ist. Sie drückt in ihren Worten den Wert des ehrenamtlichen Engagements aus und freut sich, ihre Räume für so engagierte Menschen zu öffnen.

Auch der Direktor der Caritas Herbert Beiglböck ergreift dankend das Wort und zitiert einleitend den Bundespräsidenten: „Es würde ohne die Ehrenamtlichen die Menschlichkeit fehlen, die unsere Gesellschaft prägt und im Kern ausmacht.“ Er dankt für die Anwesenden, die „ein Stück des Weges miteinander gehen, die Brücken bauen, damit geflüchtete Menschen Teil der Gesellschaft in unserem Land werden, unsere Bräuche und Kultur verstehen, ja lieben lernen.“ Und er verweist auf die Notwendigkeit der Steierinnen und Steirer ihrerseits offen zu sein für die Begegnung mit dem neuen und den Fremden, die angekommen. Alle, die heute hier sind, zeigen dies in vorbildlicher Weise, so Beiglböck.

Untermalt wird das stimmungsvolle Fest von Musikern, die zart heimische Weihnachtslieder spielen und die den Abend lange den gemütlichen Austausch im besonderen Ambiente begleiten.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Steiermark sowie auf unserer Facebook-Seite:





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!