17. Adventfenster | Energie Steiermark & Rettet das Kind

Vom Stillstand zum Abfangen

„Es ist unglaublich. Viele der Kinder sind vor dem heutigen Vormittag noch nie auf Eisschuhen gestanden und jetzt spielen wir Abfangen miteinander“, freut sich Kurt Umschaden, Mitarbeiter der Energie Steiermark. Er ist gemeinsam mit seinen Kollegen auch heuer mit viel Begeisterung im Adventkalendereinsatz im Rahmen von Verantwortung  zeigen!. Er und seine Kollegen Karin Pirolt, Barbara Hüter, Simone Neuwirth, Niamh Linck Ryan und Birgit Tatzel haben die Kinder des Grazer Kindergartens Kiredaki von Rettet-das-Kind in der Früh in Straßgang abgeholt und sie hierher zum Eislaufplatz am Karmeliterplatz in die Grazer Innenstadt eingeladen.

„Es ist toll, was die Kinder hier für ein tolles Equipment bekommen, sie konnten Eislaufschuhe ausborgen und die Pinguine zum Anhalten haben sehr geholfen, dass sie so schnell dazugelernt haben“, lacht auch Birgit Tatzel. Auch sie ist nicht zum ersten Mal im Verantwortung zeigen! Einsatz und freut sich immer wieder auf diese Abwechslung vom Alltag im Unternehmen.

Es war so, so lustig, lachen die Kinder um Abschluss, als es mit dem Bus zu Mittag gemeinsam zum Mittagessen zurück geht. Umschaden richtet zum Abschluss einen Aufruf an die Eltern und hofft, dass sie einmal bald wieder ihre Kinder zum Eislaufen begleiten. Bewegung ist etwas ganz Wertvolles für Kinder, weiß er, auch aus eigener Erfahrung als Vater.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Steiermark sowie auf unserer Facebook-Seite:





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!