54. Adventfenster | Krankenhaus des Deutschen Ordens & ÖZIV Kärnten

Wärme für einen guten Zweck

„Es hat gerade einmal 48 Stunden gedauert, dann waren alle Plätze eingeteilt“, erzählt der Verwaltungsdirektor des Krankenhauses Friesach Günter Staber. Er steht mit seinen Kolleginnen und Kollegen, mit Ursula Mayer von mp crerations und dem Präsidenten des ÖZIV Kärnten Rudolf Kravanja um einen Stehtisch am Rathausplatz in St. Veit. Es ist weihnachtlich beleuchtet, ruhig am Platz. Aber um den Zeltstand des Krankenhauses scharen sich die Besucher. Es ist ein Adventstand, an dem in den kommenden Tagen im Rahmen des Verantwortung zeigen! Adventkalenders zugunsten des ÖZIV Kärnten Suppen und Punsch ausgeschenkt werden.

„Wir sind sehr froh, dass wir über das Verantwortung zeigen! Netzwerk Projekte wie diese machen können. Es passt gut zu unserem Haus, weil unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jeden Tag mit viel Herz und Professionalität helfen und heilen, das liegt einfach in unserer DNA, erklärt der Geschäftsführer und medizinische Leiter des Krankenhauses Ernst Benischke mit einem Augenzwinkern die Motivation hinter diesem Projekt. Für uns ist dies eine tolle Möglichkeit unser Leitbild „ Innovativ helfen und heilen“ nach außen weiter zu tragen und zugunsten Dritter sichtbar und vor allem nutzbar zu machen“, ergänzt der erfahrene Mediziner.

Der Erlös aus den Spenden für die Karotten-Ingwer- und Kartoffelsuppe sowie den Punsch geht direkt an die neue Bezirksgruppe des ÖZIV in St. Veit, die viele Mitglieder hat, aber noch kein eigenes Budget. Davon können nun kleine Ausflüge ermöglicht und andere Unterstützungen gewährt werden, freuen sich Kravanja und der neue Bezirksvorsitzende Josef Leiner.

Dass das Helfen ansteckt, wird auch daraus sichtbar, dass sich der externe Reinigungsdienstleister des Krankenhauses, die Firma ISS, mit einer beachtlichen Spende dem Projekt gerne anschließt. Besondere Bewunderung gilt der Pflegedirektion des Deutsch Ordens Krankenhaus Friesach die mit dem Schwesternpersonal gemeinsam einen namhaften Betrag zusätzlich aus privater Tasche gespendet hat.  

So kommt schon am ersten Tag eine Menge Geld zusammen und es wird noch mehr – für die vom ÖZIV betreuten Menschen und deren Anliegen. Und es macht viel Freude, das Projekt miteinander zu realisieren. Helfen auch außerhalb der Krankenhauswände – das tut vielfach gut. Sehr gut.

 

Hier geht's zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!