52. Adventfenster | Reines Auto & pro mente: kijufa

Diese Party hat viele People gefunden

Unter dem Titel ‚Party sucht People‘ hat Ida Treffner, die Leiterin des Projektes Saluto von pro mente kijufa sich gewünscht, im Rahmen des Adventkalenders von Verantwortung  zeigen! ein Firmenteam zu gewinnen, das dabei hilft, in der Vorweihnachtszeit einen besonderen Unterhaltungsabend für junge Menschen  auf die Beine zu stellen. Und das ist dank Christian Kreuzer und seinem Unternehmen Reines Auto gelungen. An diesem Freitagabend geht es lustig zu im Gemeindezentrum St. Ruprecht in Klagenfurt.

„Wir haben für unsere Jugendlichen einmal im Monat einen Unterhaltungsabend, damit junge Menschen, die aus welchen Gründen immer  Einschränkungen haben, sich wie anderen Jugendliche treffen und miteinander tanzen, feiern und Freundschaften knüpfen können“, erzählt Treffner. Seit 2014 findet das Format, das pro mente kijufa und autArK miteinander gestalten, großen Anklang, die Gäste kommen auch von der Caritas und der Diakonie. „Alle jungen Menschen sind willkommen und sollen Spaß haben. Wir Betreuer sind da sehr im Hintergrund, es ist die Feier der Jugendlichen“, erzählt sie.

An diesem Abend, zu dem rund 70 Gäste gekommen sind, gibt es dank des Teams um Christian Kreuzer einiges mehr als sonst: eine Verlosung und eine Cocktail-Bar, an der der Chef von Reines Auto und sein Werkstattleiter persönlich Getränke mixen. Crushed ice, Schirmchen – alles da, wie in einer wirklichen Bar.

Kreuzer ist zufrieden, sich mit seinem Team für dieses Projekt entschieden zu haben: „Junge Menschen sind uns generell ein großes Anliegen. Und an Tagen wie heute wird man ein ein Stück geerdet und sieht, welche Werte im Leben wichtig sind. Es ist schön zu sehen, mit wie wenig man Menschen eine Freude bereiten kann  und wie glücklich und unbeschwert Menschen trotz ihrer Schwierigkeiten feiern können. Es ist ganz toll hier“. Das finden auch die Veranstalter und sind dankbar für den gemeinsamen Abend, der noch lange in guter Erinnerung bleiben wird.

 

Hier geht's zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!