51. Adventfenster | Casino Velden & Diakonie de La Tour

Sacherwürstel als Symbol für ganz viel mehr

„Der vorweihnachtliche Besuch unsere Klienten von der Meierei ist schon ein fixer Bestandteil unseres Jahres geworden, wir danken ganz herzlich dir als neuem Direktor, dass du diese Tradition weiterführst und wir wieder hier sein dürfen“. Diesen Dank richtet Michael Puck, der Leiter der Behindertenwerkstätte der Diakonie de La Tour aus Treffen im Namen seiner Schützlichen und seiner Kollegen an Paul Vogel, den neuen Direktor des Casino Velden. Bereits das achte Jahr lädt die Führungscrew des Casino die Freude aus der Meierei an einem Freitagnachmittag im Avent nach Velden ein. Der Bimmelzug wartet, der gemeinsame Spaziergang entlang der Seepromenade und über den glitzernden Christkindlmarkt, eine Runde am Riesenrad. Heuer kommen die roten Weihnachtsmützen dazu. Sie verbinden die Menschen, die miteinander am Weg sind und auch Welten, die üblicherweise weit voreinander entfernt sind. Aber nicht an diesem Tag.

Dann ist das kleine Casineum für die lustige Runde reserviert, es gibt die schon traditionellen Sacherwürstln mit reichlich Senf und Kren, Kekse und Getränke – so viel jeder will. Die Führungskräfte des Casino sitzen unter den Klienten, es wird geplaudert. Es ist Zeit, die für alle von besonderem Wert ist. Paul Vogel über seinen ersten Adventkalendererfahrungen: „Es ist eine schöne Tradition, von der die Kollegen schon begeistert berichtet haben – zu recht. Für uns ist der Besuch auch etwas besonders Schönes, ein Moment der Stille und Besinnung in diesen Tagen vor Weihnachten, in denen wir Führungskräfte doch rund um die Uhr im Einsatz sind. Wir winken aus dem Zug hinaus und alle Menschen winken zurück, eine besondere Beobachtung.“ Das Miteinander regt wohl an, stärker nach außen zu gehen. Und es regt an, schon die nächsten Begegnungen zu planen. Vielleicht ein gemeinsamer Spieletag, da hätten alle Spaß. Oder ein gemeinsames Projekt zugunsten einer dritten Organisation. Wer weiß, bis zu den Engagementtagen im Juni ist Zeit, das nächste Zusammentreffen zu planen. Und was auch immer es wird, alle sind gewiss: Es wird wieder schön…

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!