40. Adventfenster | Dr. Oetker & Lebenshilfe Kärnten

Wieder und immer wieder

„Wir kennen einander schon, da ist alles ganz einfach.“ Das Team von Dr. Oetker war bereits im vergangenen Advent hier zu einem Adventkalenderprojekt. Heuer sind sie wiedergekommen, um miteinander im ersten Stock des großen Wohnhauses der Lebenshilfe Kärnten in Ledenitzen gemeinsam mit den hier wohnenden Menschen mit Behinderung Kekse zu backen. Und herzlich und mit sichtlicher Freude sind sie willkommen geheißen worden und bei Pizza und Punsch einmal zusammengesessen.

Aber dann ging es los mit dem Backen. „Die Bewohner waren mit dem Ausrollen und Ausstechen so schnell, wir sind fast nicht nachgekommen“, lacht Doris Grabner von Dr. Oetker, die das Projekt firmenintern wieder koordiniert hat. „Alle wollten möglichst schnell zum Verzieren kommen.“

Kein Wunder, hat das Unternehmen doch jede Menge voller vom Konditormeister vorbereiteter Teige, Glasuren in mehreren Farben und vielerlei an süßem Dekomaterial für die Verzierung mitgebracht. Perlen, Schneemänner aus Zuckerguss und kleine Bäumchen, Schirmchen aus Schokolade, alles ziert nach kurzer Zeit schon die Mürbteigkekse.

Am Ende sind Dosen über Dosen voll mit Lebkuchen, Vanillekipferln und Mürbteigkeksen. „Kein einziges Keks ist unverziert geblieben“, freut sich Klaus Kober, Betreuer hier im Wohnhaus, der den schon vertrauten Besuch des Dr. Oetker-Teams sichtlich ebenso genießt wie seine KlientInnen.

Seitens des Unternehmens waren übrigens neben Doris Grabner auch Barbara Jovetic, Heidi Petrik und Daliborka Krajisnik im Backeinsatz dabei und die vier haben den Bewohnerinnen und Bewohnern des Wohnhauses eines schon versprochen, nämlich im kommenden Jahr wiederzukommen.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!