28. Adventfenster | Kärntner Sparkasse & Diakonie de La Tour

Weil die Chemie stimmt

Sie kennen einander schon von den Engagementtagen im Juni, die Kinder von der WG future der Diakonie de La Tour und deren Betreuerinnen Barbara Pessenbacher und ihre Kolleginnen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kärntner Sparkasse, vor allem aus der zweiten Sparkasse rund um deren Leiterin Lisi Starzacher. Nach der Sportolympiade im Europapark im Sommer ist der Kontakt nicht mehr abgerissen und es war klar, den Adventkalendertag wieder miteinander zu gestalten. „Weil die Chemie einfach stimmt“, erzählt Barbara Pessenbacher. „Wir wollten es im Advent vor allem gemütlich haben und waren heute dennoch wirklich sehr produktiv.“

Die sechs Sparkassen-MitarbeiterInnen und die Kinder im Alter von 2 und 13 Jahren haben an vier Stationen miteinander gewerkelt. Erste Station: basteln, zweite Station: Teig auswalken und ausstechen, dritte Station: verzieren und die vierte Station war eine reine Männerstation: Lebkuchenhaus bauen.

Da waren vor allem Andreas, Teamleiter der Kärntner Sparkasse aus Klagenfurt und der kleine Sascha ein Herz und eine Seele. Es war und ist wichtig, dass er im Team dabei war. „Ja, es gibt auch männliche Menschen“, lacht er durch den frauendominierten Raum. Stimmt nicht, die Mehrzahl der Kinder hier in der WG sind Jungs, und für die war Andreas heute definitiv der Star.

„Auch in der Vorbereitung war ein schon einfach großartig“, erzählt Barbara Pessenbacher. „Wir wollten alles einkaufen und ich habe Lisi gebeten, eine Einkaufsliste zu schicken. Das hat sie getan und es stand drauf: Einkaufen: 1.: nix, 2. nix, 3. nix, das in einer langen Liste. So ist unser Miteinander.“ Sie lacht. Schön, wenn Begegnung in solcher Weise bereichert, immer wieder.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!