3. Adventfenster | Maschinenring & Lebenshilfe Kärnten

90 Säckchen voller Adventbegegnung

Keksduft durchzieht die Räume der Beschäftigungswerkstätte der Lebenshilfe in der Bahnstraße in Klagenfurt. Es ist ein Team des Maschinenring Kärnten heute sozusagen auf Arbeitsbesuch und es wird gemeinsam gebacken. Es ist ein Tag, der im Rahmen de Verantwortung zeigen! Netzwerks stattfindet, ein sogenanntes Adventkalenderprojekt. Es geht darum, einander Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken. Heute sind es neben der Zeit von insgesamt acht Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – von Geschäftsführer bis zum Lehrling sind wir dabei, erzählt Elisabeth Petatusching, die das Projekt im Unternehmen vorbereitet hat. Der Maschinenring ist zum ersten Mal mit einem Engagementprojekt des Netzwerks im Einsatz und man sieht – es gefällt.

Abends noch sitzen die Mitarbeiterinnen und der Geschäftsführer Johannes Graf rund um den großen Tisch in der Werkstätte und warten auf die letzten Lagen voller Windgebäck, die sich im Ofen noch ein wenig Zeit lassen wollen.

Es ist ein schöner Tag gewesen, eine echte Abwechslung und eine tolle Alltagsbereicherung, so der Tenor der KollegInnen, die alle noch da sind. „Das Schönste“, so fasst Graf zusammen, „ist die direkte und ehrliche Resonanz der Klientinnen und Klienten. Da ist kein Gespräch und kein Moment gekünstelt, Begegnung findet ganz authentisch statt.“ Sprachs und verzierte die letzten Kipferln.

Insgesamt hat das große Maschinenring- und Lebenshilfe-Team heute fünf Sorten Kekse gebacken, diese gefüllt, verziert, getunkt: Lebkuchen, Vanillekipferln, Linzeraugen, Wundgebäck und feine Kekse. Die Teige dazu hat das Team des Unternehmens die Tage zuvor hier schon zubereitet und hat auch die Materialen mitgebracht.

Für die Leiterin der Behindertenwerkstätte Ulrike Enzi ist der Tag ebenfalls bereichernd. Und auch die Klientinnen Bettina, Elke und Sabrina sind mit dem Tag sichtlich zufrieden. „Wir waren fleißig und unsere Gäste auch“, lacht die muntere Bettina. Bis zum letzten Keks bleibt sie am Tisch, damit alles fertig wird. Schließlich werden die Säckchen voller Kekse kommende Woche beim Adventzauber, einen Tag der Begegnung hier im Haus verkauft und der Erlös kommt zum Taschengeld der Klientinnen und Klienten dazu. „Das ist cool“, lacht Elke. Und sie erzählt, dass es auch Musik gegeben hat unter Tags, damit es noch ein wenig schwungvoller ist.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!