Rückblick | Offizieller Auftakt zu den VZ Engagementtagen | 18.06.2018, Graz


Auftaktveranstaltung der landesweiten Engagementtage 2018 im Landtag Steiermark: Es sind oft die kleinen Dinge, die Großes bewirken.
 

Fotoalbum zum Offiziellen Auftakt zu den VZ Engagementtagen 2018 | Landtag Steiermark

 
Bericht des Landtages Steiermark / 19.06.2018


Es sind oft die kleinen Beiträge, die Großes bewirken und Grenzen überwinden helfen. Vom 21. bis 22. Juni 2018 kann man sich steiermarkweit an 18 Projektstandorten bei den landesweiten Engagementtagen des Netzwerks „Verantwortung zeigen!" genau davon überzeugen.   Heuer starten die landesweiten Engagementtage in der Steiermark mit dem offiziellen Auftakt am 18. Juni als Festakt mit Rahmenprogramm erstmals im Landtag Steiermark.

Landtagspräsidentin Dr.in Bettina Vollath
eröffnet den Abend und lädt dazu alle Mitwirkenden sowie die Öffentlichkeit ein.   Landtagspräsidentin Vollath freut sich, die Engagementtage offiziell eröffnen zu dürfen: „Während der Engagementtage rücken Gefühle, soziale Interaktion, Empathie und ein Mehr an Solidarität in den Mittelpunkt. Eine Gesellschaft wird in meinen Augen nur so lange funktionieren, als sich auch ausreichend Mitglieder dieser für das Gemeinwohl einsetzen - auf die eine oder die andere Art. Daher danke ich von Herzen allen Unternehmen und weiteren Mitwirkenden, die im Rahmen der Engagementtage mit ihrem Projekt oder ihren Projekten einen wertvollen Beitrag für eine Gesellschaft, die sich durch Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe auszeichnet, leisten.", so Vollath.  

Steirische Unternehmen zeichnet ihre regionale Bindung aus.
Dieses Kapital für gesellschaftliches Engagement zu aktivieren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch im regionalen Umfeld mit sinnstiftenden Aufgaben zu betrauen und dadurch wieder Energie ins Unternehmen zurückfließen zu lassen, ist das Erfolgsrezept erfolgreicher Wirtschaftsbetriebe. All das und noch viel mehr fördert eine Initiative, die nachhaltiges Wirtschaften und gesellschaftliches Engagement in die Mitte rückt: Das Netzwerk Verantwortung zeigen!   Getragen von einem Verbund bedeutender Wirtschaftsbetriebe, Institutionen und Organisationen sind die landesweiten Engagementtage ein erfolgreiches Format in einer Vielzahl von Aktivitäten des südösterreichischen Netzwerks, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, Wirtschaft und Gesellschaft zu verbinden und Unternehmen die Mitverantwortung für die Gesellschaft leicht machen möchte.

„Kooperation ist mehr als ein Schlagwort unserer Zeit: Wir müssen als Gesellschaft neu zusammenwachsen, wenn Zukunft gelingen soll. Brücken bauen, unsichtbare Grenzen überwinden, einander wirklich zuhören. Miteinander und füreinander Verantwortung übernehmen. Sei es für sozial Schwache, für Beeinträchtigte, für Menschen aus anderen Kulturen - sei es aber vor allem, um die Herausforderungen einer täglich komplexer werdenden Welt gemeinsam zu meistern. Die Engagementtage vergegenwärtigen die enorme Bedeutung von aufrichtiger Menschlichkeit gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung.", betonte Iris Straßer, die Leiterin des Netzwerks „Verantwortung zeigen!".  

Hermann Miklas, der frühere Vorsitzende des Ökumenischen Forums, welches ein wichtiger Partner des „Verantwortung zeigen!" Netzwerkes ist, wird bei der Auftaktveranstaltung Grußworte als Vertreter der Kirche allgemein sprechen. Er bekräftigt: „‘Freiheit und Verantwortung‘ war das Motto des Reformationsjubiläums im Vorjahr - und es hat bleibende Gültigkeit. Nicht allein im unmittelbar religiösen oder kirchlichen Bereich, sondern für die Gesellschaft insgesamt. Auch für die Wirtschaft. Oft wird ein überbordendes Maß an Regelungen beklagt, das Kreativität und Engagement verhindert. Eine florierende Wirtschaft braucht Zivilcourage, Engagement und Freiheit. Aber sie darf niemals ihr Verantwortung für das Ganze der Gesellschaft aus den Augen verlieren, insbesondere für die soziale und die ökologische Dimension. Insofern gilt es stets, ‚Verantwortung zu zeigen!‘".  

Das Ziel ist klar: Im kommenden Jahr noch mehr Unternehmen für die Mitwirkung gewinnen! Schließlich gibt es enorm viele sozial engagierte Unternehmen im Land. Diese zu vernetzen und deren Engagement für die Gesellschaft und das regionale Umfeld stärker sichtbar zu machen und auch öffentlich zu würdigen, dazu finden die Engagementtage jährlich statt.  

Wer wirkt heuer mit?

Heuer machen acht namhafte Unternehmen und Institutionen bei den Engagementtagen mit und legen für gemeinnützige Organisationen an 18 Standorten im Land Hand an. Rund 90% der Mitwirkenden werden dabei zu „Wiederholungstätern". Zur Teilnahme bewegt immer wieder der Stolz auf den eigenen Betrieb, die Freude, miteinander im Team aktiv zu sein und ein soziales Anliegen zu verwirklichen. Auch für die sozialen Einrichtungen sind die gemeinsamen Projekte mit der Wirtschaft wertvoll. „Immer mehr Projekte setzen sich über die Jahre fort und es entstehen Freundschaften. Aus Begegnung wird Verständnis für einander und das gilt für beide Seiten, die sozialen Einrichtungen und die Unternehmen. Es sind immer Verbindungen auf Augenhöhe", berichtet die Leiterin des „Verantwortung zeigen!" Netzwerks, Iris Straßer. Sie koordiniert mit ihrem Team alle Projekte.
 


Diese  Unternehmen und Organisationen sind bei den VZ Engagement-Tagen 2018 mit einem oder mehreren Teams dabei: ams AG | BKS Bank | CTP Air Pollution Control | Energie Steiermark | FH Campus 02 | Frutura | Kapsch BusinessCom | Kleine Zeitung | KNAPP AG.


Diese Organisationen sind Nutznießer und Partner des Engagements: Caritas Steiermark | FAB Produktionsschule | Lebenshilfen Soziale Dienste | MOSAIK | Rettet-das-Kind Steiermark | SOS Kinderdorf Steiermark
 



 
Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!