29. Adventfenster | Naturel Hotels & Caritas Kärnten

Vier Nationen bei Yoga und Brunch

Gut gelaunt sitzt eine große Damenrunde um den Tisch. Es sind Flüchtlingsfrauen aus Tibet, aus Afghanistan und dem Iran. Dazu die vier Mitarbeiterinnen der Naturel Hotels am Fakersee, Sonja Lieber, Doris Poglitsch, Heidrun Heber und Marketingchefin Claudia Guani.

Gemeinsam verleben sie im Rahmen des Adventkalenders von Verantwortung zeigen! eine besondere Zeit mit einem Yoga Einführungskurs und anschließendem Brunch. Den Yogakurs hat dankenswerterweise die Villacher Yogatrainerin Beate Kalt von beYOGA für die Damen aus den vier Nationen geführt. Die junge Zahra Haslimi hat alles ‚persisch-österreichisch‘ übersetzt, wie sie selbst es formuliert.

Im Anschluss gibt es einen Brunch und ein gemütliches Zusammensitzen. Jeder hatte typische Speisen aus seiner Heimat mitgebracht, der Tisch bog sich förmlich vor lauter Köstlichkeiten, die zudem wunderbar dufteten. Die Naturel Hotels hatten für die süßen Nachspeisen gesorgt und Reindlinge, Kletzenbrot und typisch Kärntner Kekse kredenzt.

Sonja Walder- Ambrosch von der Caritas, die mit viel Engagement mit den Asylwerbenden arbeitet, hat die Einladung an die von ihr betreuten Damen ausgeschrieben. „Dieser gemeinsame Vormittag kommt sehr gut an, ich bin überrascht, wie viele Damen gekommen sind. Zwei haben sogar ihre Freundinnen mitgebracht.“ Und dann geht wieder die Türe auf drei junge Damen kommen zu uns herein. Da wird dann einfach zusammengerückt und munter weiter geplaudert.

Zum Abschluss gab es Dankesackerln von der Caritas für das Firmenteam der Naturel Hotels, wobei der Dank für die gemeinsame Zeit in beide Richtungen spürbar war - das gemeinsame Innehalten hatte allen gut getan.

Warum gerade Yoga eine so gute Grundlage für dieses offene interkulturelle Miteinander auf Augenhöhe war, beschreibt Beate Kalt in ihrer Firmenbeschreibung:

Die Kunst, das Leben zu genießen

Yoga ist Stillstand und Bewegung in einem. Stillstand, der es erlaubt, dich in Raum und Zeit zu verlieren, dass nichts bleibt, außer deinem Atem, deinen Sinnen, DU. Du lernst dich wahrzunehmen, gehst Schritt für Schritt mit deinem Körper und deinem Geist in eine gemeinsame Richtung, siehst genau hin und spürst in dich hinein. Es ist auch Bewegung, die es erlaubt, über sich hinauszuwachsen, sich in Neuem zu probieren und unbekannte Wege zu beschreiten.

Beate Kalt von beYoga

www.beyoga.eu

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!