23. Adventfenster | MajorTOM & pro mente: kijufa

Ein neues optisches Kleid für den Youth Point

Um den Tisch sitzen Tom Ogris, der Chef des Klagenfurter Grafikunternehmens MajorTOM, die Leiterin des Jugendzentrums von pro mente kijufa in St. Ruprecht, dem Youth Point Gabriele Gössnitzer-Gharabaghi sowie die Jugendbetreuerin Lisa Reimüller.

„Es ist für uns ganz wichtig, dass unser Erscheinungsbild einen neuen Wiedererkennungswert bekommt, dass wir ansprechendes Corporate Design entwickeln können“, erzählt Gösssnitzer-Gharabaghi. Dazu hat sich Tom Ogris im Rahmen des Adventkalenders bereit erklärt. Er wird für den Youth Point ein neues Logo entwerfen, dazu einen Flyer mit den wesentlichsten Informationen besonders für Eltern und Partner der Einrichtung sowie eine Clubkarte für die Jugendlichen. Die sollen die Jugendlichen als Verbindungspunkt immer mithaben, wenn sie zum xbox-Spielen oder zum Balankaturnier kommen und die Angebote der Einrichtung nutzen.

Gemeinsames Ziel ist es also ein ansprechendes zielgruppengerechtes Erscheinungsbild für die Besucherinnen und Besucher des Youth Point zu entwickeln, die Umsetzung soll bis Ende Jänner abgeschlossen sein. Und weil es im Jugendzentrum immer lebendig und laut zugeht, wird auch das Logo wohl ein Buntes werden. Vielleicht Eines, das die Farbe wechseln und einmal auch selbst gestaltet werden kann, zum Beispiel auf T-Shirts für die Kids. Die Ideen beginnen zu fließen…

„Wir werden die Jugendlichen in die Gestaltung mit einbeziehen und zugleich kann ich ein wenig Einblick in meinen Arbeitsbereich geben. Dann gibt es ergänzend ein Stück Berufsorientierung und ein Kennenlernen des Berufs des Grafikers“, bietet Tom Ogris obendrein an. Dieses Angebot nehmen die Jugendbetreuerinnen natürlich ebenso gerne an wie den Fernseher, den Ogris für die Schaufensterfront ergänzend mitbringen wird. „Da könnt Ihr dann die aktuellen Termine und Aktivitäten nach außen sichtbar machen, das ist sicher spannend für die Jugendlichen.“

Spannend wird das ganze Projekt für den Youth Point und die Jugendlichen, und wertvoll.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Der Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung folgt
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!