15. Adventfenster | CHS Villach & Diakonie de La Tour

Eine Modeschau, die das Schönste im Menschen sichtbar macht

„Sieben Mädels und zwei Burschen gehen mit uns“, lacht Erika Stromberger, die Leiterin des Altenheims Bethesda in Spittal. Sie meint jene Bewohnerinnen und Bewohner, die sich als Models für die Modeschau im großen Atrium im Altenheim gemeldet haben, die gleich beginnt. Gemeinsam mit Schülerinnen der Modeklasse der CHS aus Villach werden sie Kleidung vorführen und sich von ihrer schönsten Seite präsentieren. Johanna Jessacher, Mitarbeiterin im Altenheim hatte die Idee dazu.

Das Unternehmen Kastner & Öhler hat hierfür dankenswerter die Bekleidung zur Verfügung gestellt. Dafür, dass der rote Teppich für die senioren Models ausgerollt werden kann, sorgt die 2. AHM, die Höhere Abteilung für Grafik & Modedesign der CHS. Die 12 Mädchen sind mit ihrem Klassenvorstand Elisabeth Steinwender und Mode-Professorin Heidelinde Piechl gekommen und haben von der Musik über die Choreografie und die Rahmengestaltung schon alles perfekt vorbereitet. Auch für die professionelle fotografische Dokumentation war gesorgt. Sogar die Mutter einer Schülerin, Sabine Celikalan, die Friseurin ist, ist Teil des Teams, um die reifen Models vor ihrem Auftritt noch zu schminken und die Haare hübsch zu machen.

Die Schülerinnen waren von diesem Verantwortung zeigen! Projekt im Altenheim Spittal von Anfang an sehr angetan: „Wir waren alle voll begeistert, als wir gehört haben, dass wir hierher kommen können. Und wir waren verwundert, dass die alten Menschen so etwas machen wollen. Es hat keine 2 Sekunden gedauert, als uns die Frau Professor den Vorschlag gemacht hat. Wir waren alle gleich Feuer und Flamme“, erzählen die Mädels. Marie ist für die Musik zuständig, Anja geht mit einer alten Dame über den Laufsteg. „Es ist eine superschöne Abwechslung zum Alltag in der Schule. Es ist schön, dass wir älteren Menschen hier etwas Liebes tun dürfen. Das ist etwas Besonderes für sie, das merkt man gleich.“

Etwas Besonderes war der Tag im Altenheim Bethesda zweifellos für alle – eine Aktion, die nur durch das gute Miteinander vieler engagierter Menschen möglich wurde. Ein Danke machte zum Schluss die Runde, das allen, die dabei waren gleichermaßen gebührt.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!