14. Adventfenster | KEC Kanzian & Diakonie de La Tour

Der Christkindlmarkt vor der Tür

Es ist eigentlich ein ganzer Christkindlmarkt, den die Jugendlichen der WG Cowota in Waiern für den gemeinsamen Adventabend mit  der Firma KEC Kanzian aufgebaut haben. War es in den vergangenen Jahren immer das Unternehmen, das die Jugendlichen und ihre BetreuerInnen zu einem Christkindlmarkt eingeladen hat, so wollte die Sozialeinrichtung es heuer einmal umdrehen und lud zum Gegenbesuch.

So heißen die Gäste aus dem Unternehmen schon die Feuerschalen und Feuerkörbe herzlich willkommen. Strohballen boten gemütliche Sitzgelegenheiten und ein Beamer projizierte Fotos der Begegnungen der Vorjahre an die Außenwand des Wohnhauses.

Auch mit dem Essen wurde nicht gespart. Die köstlichsten Brote waren bereit, selbstgebackene Kekse, alkoholfreier Punsch und ein Maronibrater verwöhnte die muntere Runde.

Alle Jugendlichen, auch eine junge Dame, die im Außenwohnen von der WG betreut wird waren gekommen, alle Sozialpädagogen des Hauses waren dabei ebenso wie der Zivildiener David und Laura, die derzeit ein freiwilliges soziales Jahr in der Einrichtung der Jugendwohlfahrt absolviert. „Es ist eine große Besetzung heute, freut sich die Leiterin der WG Cowota Cornelia Moore, „ein wirkliches Erlebnis für alle und alle haben im Vorfeld fleißig mitgeholfen.“

Die Firma KEC Kanzian kam natürlich nicht mit leeren Händen zum Christkindlmarkt. Zu fortgeschrittener Stunde holte Brigitte Kanzian kleine Geschenke hervor, Badmintonsets, Dartpfeile für die neue Dartscheibe und einiges mehr. Das sind kleine Gastgeschenke, weil wir heute so überaus zuvorkommend eingeladen wurden. Was alles für uns vorbereitet worden ist“, dankt Kanzian stellvertretend für die insgesamt acht Mitarbeiter, die gekommen sind und den Abend mit den Jugendlichen sichtlich genießen.

Das Unternehmen KEC berät nicht nur Unternehmen und öffentliche Einrichtungen beim Aufbau sowie bei der Weiterentwicklungen von Qualitäts-, Umwelt-, Energie-, Sicherheits- & Gesundheits- sowie Risiko-Managementsystemen, sondern nimmt auch firmenintern gesellschaftliche Verantwortung bewusst und umfassend war. Auch im Tun wie heute abends in Waiern.

 

Hier geht´s zum Online-Album:

    • Den Bericht unseres Medienpartners Kleine Zeitung finden Sie hier
    • Unseren Bericht in der WOCHE Online finden Sie hier

    Verfolgen Sie die aktuellen Projekte über das Kleine Zeitung online Themenspezial:



    (Kopie 2)

    Sie finden alle Projekte auch im Online-Bericht der WOCHE Kärnten sowie auf unserer Facebook-Seite:
     





    Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
    VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!