Rückblick | Impulsnachmittag | "Mitarbeiternde fördern" | 24.01.2018

Darüber, wie weitsichtige Unternehmen in Mitarbeiterentwicklung investieren und was sie damit alles bewirken, diskutierten Führungskräfte am 24. Jänner 2018 beim Impulsnachmittag beim Gastgeber SPAR Steiermark. Eine Führung durch das beeindruckende Zentrallager rundete den perspektivenreichen Nachmittag ab. 

Alle Fotos zum Impulsnachmittag "Mitarbeitende fördern"

Den Einstieg in den Nachmittag bot der Geschäftsführer von SPAR Steiermark Christoph Holzer. Seine einführende Präsentation spannte den Bogen von der Firmengeschichte über die regionale Entwicklung bis ins Detail der Profilbildung und Positionierung in der Steiermark. Der klare Fokus auf regionale Produkte und deren hoher Anteil am Gesamtsortiment bot eine Reihe interessanter Eindrücke - ob zu erwartende Klimaeinflüsse die Entwicklung des Murbodner Erdapfel begründeten oder was die besondere Fleischqualität des Murbodner Rinds ausmacht. Die regionale Botschaft ‚Ich bin ein Steirer‘ zieht sich durch, auch durch den Rahmen des Austauschs im Führungskräftekreis.

Doch bevor der inhaltliche Dialog über gelungene Maßnahmen für Mitarbeiterentwicklung Nachwuchsförderung startete, begaben sich die TeilnehmerInnen gut ausgerüstet mit Warnwesten auf Besichtigungstour durch die verschiedenen Klimazonen und Bereiche des Zentrallagers. Die Dimensionen und Logistik sichtlich beeindruckten.

Vom Lagerareal zurück eröffnete der Personalverantwortliche der BKS Bank Werner Laure den Reigen der Impulsstatements. Er bot Einblick in die Breite an Programmen für die Mitarbeitenden und hob speziell die Bedeutung und Angebote zur Entwicklung von Führungskräften und Spezialisten aus den eigenen Reihen hervor. Mitarbeiter zu entwickeln und dann im Unternehmen zu halten, habe klare Priorität. Ähnlich die Leiterin der strategischen Personalentwicklung der Energie Steiermark Petra Pieber. Auch sie hob die Führungskräfteentwicklung hervor und beleuchtete speziell die Entwicklung weiblicher Führungskräfte.

Die Reihe der Impulsstatements schloss mit Jörg Salicites, Leiter des Bereichs Mechatronik bei der KNAPP AG. Er ist auch verantwortlich für die Ausbildung des seit Jahren expandierenden Unternehmens. Damit komme der Entwicklung und Höherqualifizierung bestehender MitarbeiterInnen besondere Bedeutung zu. Welche Erfolge und welche Motivation Maßnahmen haben können, belegte er besonders am Beispiel des Programms ‚Die Chance‘. Anregungen wie den Lehrlingssport nahmen die anderen Führungskräfte gerne mit.

Den Abschluss des Nachmittags bildete ein Vortrag von Klaus Schirmer von team sante obere apotheke villach, der mit seinem Unternehmen im vergangenen Jahr zum besten Arbeitgeber Österreichs gewählt wurde. Er dokumentierte seinen erfahrungsreichen Weg, motivierte und engagierte MitarbeiterInnen zu entwickeln, sie am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen und zu Mitgestaltern zu machen. So wie Huskys vor den Schlitten gespannt werden wollen, brauchen auch gute Mitarbeiter einen Rahmen, um wirksam zu werden. Was ist ein guter Mitarbeiter? Dies und mehr bot Klaus Schirmer den Teilnehmern als  Denkanregung.

Dass die Gäste des Impulsnachmittags dann bei Brötchen und Süßigkeiten noch lange weiter diskutierten, ist der guten Gastgeberschaft des SPAR-Geschäftsführers Christoph Holzer zu danken. Dies wurde auch im Gästebuch gemeinsam dankend vermerkt.



Folgende Unternehmen und Organisationen waren beim Impulsnachmittag dabei: BKS Bank, Caritas, Chance B, Energie Steiermark, Griffnerhaus, Kärntner Sparkasse, Kleine Zeitung, KNAPP, Rettet-das-Kind, SPAR Steiermark, team sante obere apotheke villach.





Wir danken allen Impulsgebern herzlich für ihre Beiträge und besonders dem SPAR Steiermark für die wertschätzende Gastgeberschaft!

 



 
Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!