VZ Impulsnachmittag | Angekommen. Und weiter? | 20.09.2017, Faakersee

Seit gut einem Jahr sind viele junge Flüchtlinge im Land. Sie lernen deutsch, sind in Schule und am Weg auf den Arbeitsmarkt. Viele Erfahrungen sind mittlerweile gemacht, erste Erfolge sind verbucht, einiges ist gelungen. Doch wie kann es gut weitergehen?

Beim Impulsnachmittag wollen wir bisherige Erfahrungen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchten und erörtern, wie Potentiale und Chancen sowohl aus Sicht der jungen Menschen wie auch aus Sicht des Arbeitsmarktes und der Unternehmen im Land für die nächste Zeit bestmöglich genutzt werden können.


Programm

14:00 Uhr Ankommen und Begrüßung

14:10 Uhr Unsere Zeit in Österreich: Junge Flüchtlinge berichten

14:20 Uhr  Zwischenbilanz sozialer Organisationen. Diese Voraussetzungen braucht die Arbeit mit und für jugendliche Flüchtlinge. Mit dabei sind die Diakonie de La Tour und die Caritas Kärnten.

14:40 Uhr  Erfahrungen aus der Wirtschaft Erfahrungen von einer Woche Praktikum im Haus der Jugend in Treffen. Es berichten: Alexander Krainer (Stadtwerke Klagenfurt), Michaela Widnig-Tiefenbacher (Naturel Hotels) und Carmen Durchschlag (Arbeitsmarktservice Kärnten).

15:20 Uhr  Next step: Was wird gebraucht? Patenschaften für jungen Menschen. Impulsstatement von Romana Bürger (Kinder- und Jugendanwaltschaft Kärnten)

15:30 Uhr  Kleingruppengespräche zum Ausloten nächster Schritte

16:00 Uhr  Zusammenfassung im Plenum und Abschluss

 


Termin

MI, 20. September 2017 um 14:00 Uhr bei Naturel Hotels, Faakersee
Dorfstraße 26 | 9582 Latschach/Oberaichwald
Einladung (pdf)

Erfahrungen und Ausblick u.a. von Cartias Kärnten, Land Kärnten, SOS Kinderdorf, Diakonie de La Tour, Diakonie de La Tour, Stadtwerke Klagenfurt.



Wir bitten um Anmeldung bis 15.09.2017 im Verantwortung zeigen! Büro unter 0463/507755-0 oder unter kontakt@(if you can see this please update your browser)verantwortung-zeigen.at und freuen uns, wenn Sie dabei sind!




 
Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!