Was macht einen ehrbaren Kaufmann aus? Ein Vermächtnis.

Ehrbare Kaufleute des 21. Jahrhunderts. 2016 mussten wir im Netzwerk von solchen unerwartet Abschied nehmen. Kollegen und Mitstreiter haben zusammengefasst, was sie geleitet hat. Als Leitlinien für gute Führung.

Der ehrbare Kaufmann. Was ihn ausmacht. Ein Vermächtnis, das weiter trägt. Lesen Sie die Essenz dessen, was der langjährige Geschäftsführer von Dr. Oetker Östereich und Schweiz vorgelebt hat. Als Chef seines Unternehmens, als Senior-Botschafter von Verantwortung zeigen!
 
Als Mensch: Verlässlichkeit, Großzügigkeit, Herzlichkeit, Toleranz, Ehrlichkeit, Geradlinigkeit, Familienmensch, «das Herz auf der Zunge tragen». Als Führungskraft: Vertrauen in junge Mitarbeiter/innen; Mitarbeitende vor Kritik «von oben» schützen; klarer Blick für das Wesentliche ohne zu große Detailverliebtheit; Selbsteingeständnis, dass Führungskräfte nicht immer mehr wissen müssen und können als ihre Mitarbeiter/innen; Macht abgeben können. Jeder Mitarbeiter ist wertvoll, ob Reinigungskraft, ob Geschäftsführer. Manager sind nicht nur zur Kapitalvermehrung angestellt, sie sind dann «gut», wenn sie das Kapital anderer mehren und Positives bewirken, das auch nicht in Geld messbar ist. Im «Hier und Jetzt» leben, das Leben nicht erst genießen, wenn es zu spät ist. Work/Life-Balance ernst nehmen. Es ist nicht derjenige der/die beste Manager/in, der/die am meisten Zeit vor dem Bildschirm verbringt.  Bei kleinen Dingen großzügig sein – sie kosten häufig nicht viel und bewirken so viel.  Nur wer seinen Mitarbeitern vertraut und ihnen Freiheiten gibt, kann von ihnen erwarten, dass sie ihr Potenzial abrufen. Fehler dürfen ausdrücklich gemacht werden – nur möglichst nicht zwei Mal. Vertrauen, Wertschätzung, fairplay. „Man muss sich bewegen, um was zu bewegen.“ „Alles im Leben hat zwei Seiten, mindestens zwei.“ „Es ist wie es ist.“ Er hat es geschafft,  Menschen das Gefühl zu geben, dass ihr Beitrag wichtig und außergewöhnlich ist. Er hat den Menschen gesehen, der Teil des großen Ganzen ist und einen Beitrag dazu zu dessen Verbesserung leistet. An jedem Tag.


2016 mussten uns langjährige Netzwerkpartner, der Geschäftsführer von Dr. Oetker Österreich und Schweiz, Hans Raunig und Dietmar Schwarzenbacher, Uniquare viel zu früh verlassen. Ehrbare Kaufleute. Im Text des Jahresabschlussbildes 2016 würdigen wir ihre Erfahrungen und jenes Vorbild, das beide in vielen Diskussionen im Verantwortung zeigen! Netzwerk geteilt haben.

 

 
Verantwortung zeigen! Netzwerk | STRASSER & STRASSER | Mail: kontakt(at)verantwortung-zeigen.at | Tel.: +43(0)463|507755-0
VZ! finanziert sich über die Beiträge der Netzwerkunternehmen und arbeitet ohne öffentliche Mittel. Ein Danke allen, die mit dabei sind!